www.rz-journal.de  © by André Höller & Gregor Sedlag und Perry Rhodan  published in PR 1651
Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Die Verwendung der Zeichnungen auf einer eigenen Homepage ist nur mit Genehmigung des Zeichners, des Verlages und unter Benennung der Bezugsquelle und des Copyrightinhabers gestattet. Verlinkung sind nur auf die Originalquelle zulässig.

 

 

 

Extraterrestrische Raumschiffe

Landungsfähre der
Überschweren
(Warbird-Lander-Paylach-WLP 7)

ALLGEMEINES:

Die Überschweren sind ein an Extremweltbedingungen angepasstes Zweigvolk der Springer, das sich schon seit den Frühzeiten des arkonidischen Imperiums als Söldner und Kriegerkaste im Namen wechselnder Auftraggeber verdingt hat.

Mit dem Aufstieg des Solaren Imperiums verblasste der Einfluss der Überschweren als galaktopolitischer Ordnungsfaktor bis zum Erscheinen Leticrons, der als Erster Hetran der Milchstraße zum Statthalter und Vollstrecker der Zwangsherrschaft der Laren und des Konzils der Sieben wurde.

Die Rolle der Überschweren als galaktische Polizei war mit der Beendigung der Larenherrschaft ausgespielt, doch eine Sehnsucht nach den vermeintlich ruhmreichen Zeiten früherer Machtfülle hielt sich insbesondere unter den Bewohnern der Überschweren-Hauptwelt Paricza über die Dunklen Jahrhunderte der Monos-Herrschaft hinweg. Das machte es den zellaktivatorgeschädigten linguidischen Friedensstiftern leicht, die Überschweren unter Führung der berüchtigten Klonin Payiaczer - deren Flaggschiff nicht zufällig LETICRON hieß - wieder für eine Rolle als Schutz- und Repressionstruppe zu gewinnen.

Ein Versuch, der den Überschweren nach Zusammenbruch des kurzfristigen Regimes der fehlgeleiteten Friedensstifter nur erneut die Ächtung durch die Völkergemeinschaft des Galaktikums eingebracht hat. Viele Warlords und Angehörige ihrer Sippen, die aktiv in die Terroraktionen Payiaczers verstrickt waren, verließen daraufhin die Milchstraße und hielten sich als Söldner in entlegeneren Regionen außerhalb des direkten Zugriffs der galaktischen Zivilisationen schadlos.

Es ist zu erwarten, dass viele Überschwere auch in Zukunft ihrem angestammten Handwerk treu bleiben werden. Dafür spricht auch ihre wegen diverser galaxisweit verhängter Boykottmaßnahmen zunehmend autarke Rüstungsindustrie, die den technologischen Anschluss an die führenden Hochtechnologien zurückgewinnen konnte und sich darüber hinaus zu einem Exportschlager und Devisenbringer entwickelt. Ein typisches Erzeugnis Überschwerer Rüstungsschmieden stellt die hier abgebildete, mit starker Offensivbewaffnung versehene Landungsfähre dar, die mitsamt pariczanischen »Militärberatern« auf mehreren Entwicklungswelten zur »Stabilisierung der inneren Ordnung« und zur »Wiederherstellung von Demokratie und Menschenwürde« anzutreffen ist.

Technische Daten:

Kategorie:              Militärschiff. Warbird-Lander Payiach - WLP 7

Länge:                    48 m

Breite:                    15 m

Hohe:                     13m

Besatzung:            19 Mann (Schiffsführung: 7 Personen, 12 Soldaten)

Beschleunigung:   870 km/s2

Geschwindigkeit:  23,3millionenfache Lichtgeschwindigkeit

Bewaffnung:

Defensiv:               Paratron-, HÜ- und Prallschutzschirme

Offensiv:                1 MHV-Kanone (Transform. Desintegrator. Pulsator), 4 Impulskanonen. 

                               2 Desintegratoren und 2 Rak-Boxen

Landungsperipherie: Bodenfahrzeug (Länge: 8.5 m), Typ Land Cruiser PAYK,

                                     ausgestattet mit einer kleinen Revolver-Pulsatorkanone

Legende:

  1. Gravopulstriebwerke

  2. Landungsrampe für Bodenfahrzeüg

  3. Bremstriebwerke

  4. Schutzschirmprojektoren für dreifachgestaffeltes Paratron-Schirmfeld

  5. Gravojet-Verdichterstufe

  6. MHV-Geschütz (Transform/Desintegrator) Zusätzlich wurden noch zwei Revolver-Pulsator-

  7. kanonen an der Unterseite des MHV-Geschützes installiert.

  8. Impuls-Motoren mit vektorierbarer Triebwerksgondel

  9. Prallfeldprojektoren

  10. Landestützen

  11. Rak-Boxen mit jeweils 500 Raketen. Das Waffen-' System ist in der Lage, 300 Schuß pro Minute abzugeben.

  12. Leistungsstarke Hyperfunkantenne. Beim Senden entstehen 5-D-Energieentladungen an der Antennenspitze.

 
  1. Impulskanone mit dahinteriiegender Waffenkammer

  2. Breitbandscanner

  3. Leitstand mit Impulskanone

  4. NUGAS-Reaktor mit integriertem Puffer-Gravi-traf-Speicher

  5. Desintegrator-Kanone (zwei Einheiten)

  6. Plesochroner Multisyntron mit System-User-Unit

  7. Metagrav-Antriebe mit Maschinenkontrolleinheit

  8. Zerstörte Triebwerksgondel

  9. Lufteinlässe für Gravopuls-Compound-Verdich-ter

  10. Ortungsantennen ,

  11. Gngoroff-Projektoren, darüber befinden sich die HÜ-Projektoren.

 

Design, Zeichnung und Text:

© by Andre Höller & Gregor Sedlag. 1992