www.rz-journal.de  © by Andreas Weiß und Perry Rhodan  published in PR 1691  Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Die Verwendung der Zeichnungen auf einer eigenen Homepage ist nur mit Genehmigung des Zeichners, des Verlages und unter Benennung der Bezugsquelle und des Copyrightinhabers gestattet. Verlinkung sind nur auf die Originalquelle zulässig.

 

 

 

Extraterrestrische Raumschiffe

 

Artefakt Unknown Alpha

ALLGEMEINES:

Bei dem abgebildeten Räumer handelt es sich um ein Schiff, wie es treibend, aber völlig intakt und ohne Besatzung, von einem Kreuzer der BASIS am Rand der Großen Leere gefunden wurde. Das Schiff löste bei den Galaktikern nicht wenig Verwirrung aus. Weniger deshalb, weil seine Herkunft unbekannt war. sondern deshalb, weil seine Technik eine besonders große Bandbreite widerspiegelt - von hochmodern bis hoffnungslos veraltet. So blieb bislang im unklaren, warum ein Schiff einerseits zwar Gravitraf Speicher besitzt, aber andererseits mit Impulstriebwerken bestückt ist. warum es über Hypertrop verfügt, andererseits aber für mathelogische Aufgaben nur mit einer riesenhaften Positronik ausgestattet ist.

Auch das Alter des Schiffes ist kaum abzuschätzen. da völlig unbekannte, hochfeste Legierungen verwendet wurden.

Technische Daten:

Länge/Höhe:320 m

Größter Durchmesser: 128 m

Besatzung: vermutlich 300 bis 400 Individuen

Beschleunigung: Test ergaben die für Impulstriebwerke aberwitzige Beschleunigung von 875 km/sec²

Übeflichtfakton Bei Tests bis zu 35 Mio-V

 

Erläuterungen:

  1. Hypertropähnhchor Energiezapfer

  2. Mittelschwere Geschützbatterie

  3. Gravitrafspeicher

  4. Prall schirmgenerator

  5. Hyper- und Normalfunkantenne

  6. Lebensemallungasysteme

  7. Ortungsanlage

  8. Ringförmige Einschnürung, für Zusatzmodulo gedacht

  1. Paratronkonverter

  2. Fusionsmeilef

  3. Schwere Geschutzbatterie

  4. Mittelgroßes Beiboot (5 Stück)

  5. Wohn- und Arbeitsbreich der Besatzung« für humanoide Sni.ierstoffatmer

  6. Kleinbeiboote

  7. Ortungsschutzanlagen

  8. Eines von drei Teilen des Arrtigravs

  9. Gro6raumbe<booi (4 Stück)

  10. Überiichtantneb (Pnnzip unbekannt)

  11. Triebwerksblock

  12. Triebwerksdüsen

 

In der Mitte des Schiffes sieht man die Hauptzentrale und darunter die Großpositronik.

 

Text und Zeichnung: Andreas Weiß 1993