www.rz-journal.de  © by Georg Joergens und Perry Rhodan  published in PR 1699  Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Die Verwendung der Zeichnungen auf einer eigenen Homepage ist nur mit Genehmigung des Zeichners, des Verlages und unter Benennung der Bezugsquelle und des Copyrightinhabers gestattet. Verlinkung sind nur auf die Originalquelle zulässig.

 

 

 

Extraterrestrische Raumschiffe
(Große Leere)

Versorgungsschiff
der Ariochh

ALLGEMEINES:

Aufgrund der großen Distanzen am Rand der Großen Leere und der offensichtlich nicht für längeren Raumaufenthalt konzipierten Quappenschiffe der Gish-Vatachh wurde von den Vatachh eine ausgeklügelte Logistik betrieben.

Bei längeren Raumaufenthalten oder plötzlich notwendigen Manövern wurden die Quappenschiffe von Versorgungseinheiten der Ariochh mit allen notwendigen Materialien und Lebensmitteln beliefert.

Die Ariochh sind etwa 1,90 m große humanoide Wesen mit schlanken Armen und Beinen, die in viergliedrige Greifhände-, und Füße enden. Der Froschähnliche Kopf besitzt zwei geteilte, an der oberen Kopfseite sitzende Augenpaare ähnlich denen der irdischen Schlammspringer. Auf Ihrer schuppigen rotgrünen Lederhaut tragen sie nur  ein Riemengefecht, welches Ihnen ermöglicht diverse Hilfsmittel zu befestigen. Sie leben spwohl an Land, wie auch unter Wasser.

Denken und Streben der Ariochh ist ausschließlich dem Handel  gewidmet und so verfügen weder die Ariochh selber, noch Ihre Schiffe über Waffen. Lediglich Schutzschirme einfacherer Art  sind vorhanden.

TECHNISCHE DATEN:

Länge:                   145 Meter

Breite:                    100 Meter

Höhe max.             54 Meter

Besatzung:            253 Ariochh (Standart)

Triebwerke:           1 Haupt-Triebwerk -

                                Metagrav-ähnlich

                                1 konventionelles Propulsions-
                                Triebwerk

Beschleunigung:    820 km/s²

ÜL-Faktor:              35 mio mal c

Masse:                    60.700 mt

Frachteinheiten:     2.180 SCU (Standart-Container-Unit)

Fracht Kapazität:   119.000 mt bei voller Zuladung

Beiboot Flotte:       10 Standart-2-Ariochh Shuttle

                                 2   35-m Raumschlepper

                                 4   Work-Pods

 

LEGENDE:

  1. Kommandozentrale

  2. Hauptsteuereinheit mit Speicherbänken

  3. Offiziersquartiere mit AG-Verbindungsschacht und Nottreppe

  4. Mannschaftsquartier-Sektion mit Vertikal-AG-Schacht sowie diverse Versorgungssysteme

  5. autarke Medostation mit Kryogen-Kammern

 

  1. Energieversorgung für Medo-Station

  2. Hauptenergie-Trägersystem

  3. Konverterblock für Energieumwandlung für Antriebs und Schiffsenergie

  4. Vortex-Projektor für Haupt-ÜL-Antrieb

  5. Haupttriebwerk-Projektionscover

  6. Frachtsektion für SCU (Standart-Container-Unit)

  7. Frachtkontrollzentrum mit Schiffsmesse der Frachtsektion

  8. Frachtsektion für Kleinstückgut

  9. Großraumhangar für zehn Standard-2-Ariochh Shuttle, zwei  35-m Raumschlepper und
    4 Work-Pods

  10. Haupt-Energiezapfsystem (unbekanntes Zapfverfahren) mit Speichereinheiten

  11. Schutzschirm-Projektor

  12. dünkelgrün fluoreszierende Außenhülle

  13. Prallfeld-Landekissen-Projektoren

  14. Landestütze (6)

  15. zwei  35-m Raumschlepper

  16. Wartungs-Kontrollturm

  17. Hauptschleuse für subplanetare Hafenanlagen mit AG-Schacht

 

Text & Zeichnung
© 1993 by Georg Joergens