www.rz-journal.de - © by Gregor Paulmann und Perry Rhodan - published in PR 1931 - Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Die Verwendung der Zeichnungen auf einer eigenen Homepage ist nur mit Genehmigung des Zeichners, des Verlages und unter Benennung der Bezugsquelle und des Copyrightinhabers gestattet. Verlinkung sind nur auf die Originalquelle zulässig.
 

 

INGORUE

Linsenschiff der Chronauten

Die Linsenschiffe der Chronauten werden hauptsächlich als schnelle Verbindungsboote genutzt. Nach jeweils 2 Millionen Lichtjahren Flug müssen die Schiffe gewartet werden. Der Schiffsrechner ist eine Positronik

 

Abmessung:  25 Meter Länge, 23 Meter Breite, 12 Meter Höhe
Bewaffnung:  1 Desintegratorgeschütz, je eine Thermokanone an Bug und Heck
Schirme:  doppelt gestaffelter HÜ-Schirm (äquivalent)
Triebwerke:  myon-katalysierter (Deuterium/Tritium) Fusionsantrieb mit Plasmabeschleuniger, Antigravtrieb- werke, Lineartriebwerke mit einer Reichweite von maximal 2 Millionen Lichtjahren.
Beiboote:  1 Boot, ähnlich einem Zeittaucher jedoch kleiner, 10 Ein-Mann Rettungskapseln

  1. Mechanik der Schubumkehrleitbleche

  2. Auslaß der Fusionstriebwerke für den Raumflug

  3. Auslaß der Atmosphäretriebwerke mit Hitzeschutz

  4. Manöverdüsen

  5. Thermokanone im Heck mit autarker Energieversorgung und Zielerfassungssystemen

  6. Treibstofftank für Tritium

  7. Antigravtriebwerke (2)

  8. Energieleitungen

  9. Treibstofftank für Deuterium

  10. Linearkonverter (vergleichbar der kalupschen Bauweise)

  11. Desintegratorgeschütz

  12. Schutzschirmprojektoren

  13. Hauptreaktoren in Kompaktbauweise

  14. Bodenschleuse mit Notleiter

  1. Landetriebwerke

  2. Steuerbordhangar mit Rettungskapseln

  3. Antennen des Sensorsystems

  4. Zentrale mit holografischen Kartengenerator und Steuerpult, dahinter Aufenthaltsräume, Kombüse

  5. Hauppositronik, dahinter HÜ-Schirm Generator

  6. ausfahrbares Bodenversorgungssystem für Treibstoff, Lebenserhaltung etc.

  7. Landestützen mit Bodenverankerung

  8. Kleiner Laderaum mit Antigravschacht

  9. Lebernserhaltungssysteme

  10. Sekundärpositronik

  11. Einsaugöffnung für Atmophärentriebwerke

  12. Backbordhangar für Zeittaucher

  13. Beiboot

 

Text & Zeichnung © by Gregor Paulmann 1998