www.rz-journal.de - © by Torsten Renz und Perry Rhodan - published in PR 2019 - Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Die Verwendung der Zeichnungen auf einer eigenen Homepage ist nur mit Genehmigung des Zeichners, des Verlages und unter Benennung der Bezugsquelle und des Copyrightinhabers gestattet. Verlinkung sind nur auf die Originalquelle zulässig.

Extraterrestrische Raumschiffe
Diskusraumer der Maahks

Allgemein:

Wie alle anderen Völker auch, experimentieren die Maahks aus Andromeda ebenfalls mit neuen Konzepten für Schiffsdesign. Das unten abgebildete Großraumschiff in Diskuss-Form wurde hauptsächlich für Fernexpeditionen entwickelt und bei der Mission in Chearth eingesetzt. Der Antrieb arbeitet auf einem metagravähnlichen Prinzip und kann eine Überlichtfaktor von 70 Millionen erzeugen. Das Schiff hat einen Durchmesser von 640 und eine Dicke von 150 Metern. Der Diskuss-Raumer verfügt über 6 schwere Konverterkanonen sowie Impuls- und Desintegratorgeschütze. Als Defensivsysteme verfügen die Schiffe über starke Paratronschirme

Legende:

  1. Dockingmodul für Ladung, Zusatzausrüstung und Walzenschiffe bis 3000 Meter

  2. Projektorplatten des Paratronschirms

  3. Mannschaftsquartiere und Sanitäre Einrichtungen

  4. Leitzentrale

  5. Scherkrafterzeuger und Andruckneutralisatoren

  6. Sichtkuppel der Freifläche

  7. Hyperfunkantenne

  8. Konverterkanonen

  9. Traktorprojektor für Hangar

  10. Vorderer Hangar und Nebenzugang für freie Laderäume

  11. Fracht- und Laderäume

  
  1. Laboratorien, Arbeitsbereiche, Depots

  2. Hyperraumzapfer

  3. Energiewandler

  4. Energiespeicherbänke

  5. Not-Energiekraftwerke

  6. Erzeuger für Prallfeld und Feldschirme

  7. Lebenserhaltungssysteme (Wasserstoff-Amoniak-Methan-Atmosphäre)

  8. Energiespeicher für Antrieb

  9. Metagravähnlicher Antrieb (Überlichtfaktor: 70 Millionen)

  10. Projektorband für Hauptantrieb

  11. Hangar für Aufklärer

 

Text & Zeichnung: © by Andreas Weiß