www.rz-journal.de  © by André Höller und Atlan  published in PR 708 - Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Die Verwendung der Zeichnungen auf einer eigenen Homepage ist nur mit Genehmigung des Zeichners, des Verlages und unter Benennung der Bezugsquelle und des Copyrightinhabers gestattet. Verlinkung sind nur auf die Originalquelle zulässig.

 

           

ZYRPH-O-SATH

Technische Daten:

Länge: 1054 m

Lichte Weite der Ausleger: 655 m

Breite: 206 m

Höhe: 226 m

max. Beschleunigung: 674,3 km/s

Besatzung: 435 Zyrpher

Beiboote: 1 177-m-Beiboot, 3 Rettungs- und Kurierboote und diverse Kleinraumer und Sonden

  1. V-Triebwerk (Raum-Zeit-Triebwerk)

  2. Vorbau mit Ortungseinrichtungen

  3. Frontal-Schutzschirmprojektoren

  4. Großes Beiboot, es schwebt mit Hilfe von Prallfeldern in einer Landebucht

  5. ‘ Kommandoturm mit Leitstand und Funkzentrale

  6. Ausleger mit Energiezuleitung vom V-Triebwerk

  7. Hyperfunkanlage und Empfänger

  8. Besatzungsunterkünfte

  9. Landebucht des Beiboots

  10. Antimateriewerfer mit Ortungssensoren

  11. Rettungs- und Kurierbeiboot (Länge: 58 m)

  12. Mentalimpulsgeber

  13. Transformator- und Wandleranlagen

  14. Rechts: Müll- und Schrottablade, links: Dreiergrup­penantennen

  15. Energiefeldteleskop

  1. Drei Verbindungsausleger zu den Landeschächten der Rettungs- und Kurierbeiboote

  2. Normalraumradar

  3. Verbindungsröhre mit Antigrav-Röhrenzügen

  4. Struktur- und Masseanalysatoren

  5. Landeschacht mit geflutetem Energievorhang

  6. Aktiv- und Passivorter

  7. Maschinenteil mit Protonenreaktoren, Schwerefeldge­nerator, Antigravmotoren, Schutzschirmgeneratoren und Energiespeichern

  8. Beschleunigerzyklotron für Impulstriebwerk

  9. Stabilisatorring mit Zeitfeldprojektoren

  10. Impulstriebwerk

  11. Energiespeicher

  12. Impulsgeber für Raum-Zeitflug

Zeichnung: André Höller